Sport-record.de --- Sportstatistik / Sports Statistics:   Schwimmsport / Aquatic Sports    Fb

Deutsche Meisterschaften und Pokale im Wasserball

Deutsche Meisterschaft Männer

1919 - 1923, 1934, 1939 - 1943 bei den Schwimmmeisterschaften ausgetragen
1912 - 1931 und 1937 - 1943 K.O.-System mit Endspiel
1932 - 1936 K.O.-System, danach Viererturnier der letzten Drei und des Titelverteidigers
1947 - 1976 Sechser-Turnier der Meister und Vizemeister aus Nord-, Süd- und Westdeutschland, ab 1970 die jeweils drei besten der Nord- und Südgruppe der Bundesliga
1977 - 1989 einteilige Bundesliga
ab 1990 einteilige Bundesliga mit anschließenden Play-offs der besten acht Mannschaften.
Seit 1998 heißt die Bundesliga offiziell Deutsche Wasserball-Liga (DWL).

Deutscher Meister Finale Vizemeister Dritter
1912, 08.04. Charlottenburg Germania 1887 Berlin 4:2 Schwaben Stuttgart ---
1913, 09.-10.08. Cassel Germania 1887 Berlin 5:2 Schwaben Stuttgart Neptun Hannover
1914 - 1918 nicht ausgetragen
1919, 16.-17.08. Magdeburg EFSC Frankfurt 4:3 NSV Leipzig Magdeburg 1896
1920, 14.-15.08. Darmstadt Nikar Heidelberg 4:1 EFSC Frankfurt ---
1921, 13.-14.08. Leipzig WF Hannover 1:0 Nikar Heidelberg ---
1922, 12.-13.08. Georgenthal WF Hannover 2:0 Nikar Heidelberg ---
1923, 10.-12.08. Bad Bendahl (Elberfeld) WF Hannover 6:2 Leipziger SV 05 ---
1924, 31.08. Berlin-Mariendorf Hellas Magdeburg 2:1 WF Hannover ---
1925, 23.08. Bremen Hellas Magdeburg 4:1 SV Mannheim ---
1926, 30.08. Duisburg Hellas Magdeburg 7:0 Poseidon Leipzig ---
1927, 21.08. Braunschweig WF Hannover 6:5aet Hellas Magdeburg ---
1928, 26.08. Luckenwalde Hellas Magdeburg 5:2 WF Hannover ---
1929, 23.10. Berlin Hellas Magdeburg 4:2 WF Hannover ---
1930, 17.08. Nürnberg Hellas Magdeburg 5:2 WF Hannover SV München 1899
1931, 13.12. Berlin (beide Spiele) Hellas Magdeburg 4:4, 5:3 SV Weißensee 96 ---
1932, 08.-09.10. Leipzig SV Weißensee 96 --- SV München 1899 SC Blau-Weiß Poseidon Köln 1911/13
1933, 02.-03.09. Erfurt Hellas Magdeburg --- SV Weißensee 96 SC Blau-Weiß Poseidon Köln 1911/13
1934, 21.-29.07. Nürnberg SV Weißensee 96 --- Hellas Magdeburg Magdeburg 1896
1935 nicht ausgetragen
1937, 30.-31.01. Hannover WF Hannover --- SV Weißensee 96 Duisburger SV 98
1937, 29.08. Bielefeld WF Hannover 7:4a2et Duisburger SV 98 SV Weißensee 96
1938, 18.09. Hamburg WF Hannover 5:1 SV München 1899 Schwaben Stuttgart
1939, 07.-09.07. Hamburg Duisburger SV 98 3:2 WF Hannover ---
1940, 13.-14.07. Berlin Duisburger SV 98 9:1 SV München 1899 Hellas Magdeburg
1941, 12.-13.07. Wien Duisburger SV 98 4:2 Magdeburg 1896 LSV Berlin
1942, 11.-12.07. Hirschberg LSV Berlin 4:1 SV München 1899 Duisburger SV 98
1943, 10.-11.07. Erfurt EWASC Wien 4:2aet LSV Rerik ---
1944, 12.-13.08. Darmstadt
1945 - 1946 nicht ausgetragen
1947, 01.-03.08. Barmen SSF Barmen --- Duisburger SV 98 SV München 1899
1948, 20.-22.08. Hannover WF Hannover --- SSF Barmen Duisburger SV 98
1949, 26.-28.08. München SSF Barmen --- SV München 1899 Duisburger SV 98
1950, 04.-06.08. Barmen SSF Barmen --- Bayern Nürnberg Duisburger SV 98
1951, 24.-26.08. Hannover SSF Barmen --- WF Wuppertal WF Hannover
1952, 29.-31.08. Tübingen Duisburger SV 98 --- SSF Barmen Bayern Nürnberg
1953, 21.-23.08. Duisburg Bayern Nürnberg --- WF Hannover Duisburger SV 98
1954, 06.-08.08. Hannover SC Rote Erde Hamm --- Duisburger SV 98 WF Hannover
1955, 26.-28.08. Weil am Rhein SC Rote Erde Hamm 3:2 1.FC Nürnberg WF Hannover
1956, 31.08.-02.09 Hamm SC Rote Erde Hamm --- 1.FC Nürnberg Bremischer SV
1957, 23.-25.08. Bremen ASC Duisburg --- SC Rote Erde Hamm Duisburger SV 98
1958, 15.-17.08. Ludwigsburg Duisburger SV 98 --- ASC Duisburg WF Hannover
1959, 23.-23.08. Hamm SC Rote Erde Hamm --- Duisburger SV 98 SV Ludwigsburg
1960, 05.-07.08. Soltau SC Rote Erde Hamm --- Duisburger SV 98 ASC Duisburg
1961, 18.-20.08. Lahr Duisburger SV 98 --- SV Ludwigsburg ASC Duisburg
1962, 10.-12.08. Duisburg Duisburger SV 98 --- ASC Duisburg SV Ludwigsburg
1963, 30.08.-01.09. Leimen ASC Duisburg --- Duisburger SV 98 SC Rote Erde Hamm
1964, 07.-09.08. Soltau SC Rote Erde Hamm --- ASC Duisburg Duisburger SV 98
1965, 27.-29.09. Hamm ASC Duisburg --- SC Rote Erde Hamm SV Ludwigsburg
1966, 05.-07.08. Hamm SC Rote Erde Hamm --- ASC Duisburg Poseidon Hamburg
1967, 11.-13.08. Würzburg ASC Duisburg --- SC Rote Erde Hamm SV Ludwigsburg
1968, 07.-08.09. Soltau ASC Duisburg --- SC Rote Erde Hamm EOSC Offenbach
1969, 05.-07.09. Hamm SC Rote Erde Hamm --- EOSC Offenbach SV Würzburg 05
1970, 21.-23.08. Heidenheim SV Würzburg 05 6:5 SC Rote Erde Hamm SC Aegir Uerdingen 07
1971, 27.-29.08. Soltau SC Rote Erde Hamm 5:2 SC Aegir Uerdingen 07 ASC Duisburg
1972 nicht ausgetragen
1973, 10.-12.08. Uerdingen SC Rote Erde Hamm --- SV Würzburg 05 SC Aegir Uerdingen 07
1974, 12.-14.07. Heidenheim SV Würzburg 05 7:3 SC Rote Erde Hamm SC Aegir Uerdingen 07
1975, 27.-28.06. Berlin SC Rote Erde Hamm --- SV Würzburg 05 ASC Duisburg
1976, 17.-19.09. Hamm SV Würzburg 05 --- SC Rote Erde Hamm SSV Esslingen
1977 --- SV Würzburg 05 --- WF Spandau 04 SC Rote Erde Hamm
1978 --- SV Würzburg 05 --- WF Spandau 04 Duisburger SV 98
1979 --- WF Spandau 04 --- SC Rote Erde Hamm SV Würzburg 05
1980 --- WF Spandau 04 --- SV Würzburg 05 Duisburger SV 98
1981 --- WF Spandau 04 --- Duisburger SV 98 SV Würzburg 05
1982 --- WF Spandau 04 --- Duisburger SV 98 SC Rote Erde Hamm
1983 --- WF Spandau 04 --- Duisburger SV 98 ASC Duisburg
1984 --- WF Spandau 04 --- SC Rote Erde Hamm Duisburger SV 98
1985 --- WF Spandau 04 --- Duisburger SV 98 SC Rote Erde Hamm
1986 --- WF Spandau 04 --- Duisburger SV 98 1. SC Düsseldorf
1987 --- WF Spandau 04 --- Duisburger SV 98 SV Cannstatt
1988 --- WF Spandau 04 --- ASC Duisburg Waspo Hannover-Linden
1989 --- WF Spandau 04 --- ASC Duisburg Hohenlimburger SV
1990, 06.+08.07. B+H WF Spandau 04 11:8, 8:6 Hohenlimburger SV ASC Duisburg
1991, 08.+09.06. B+H WF Spandau 04 7:6, 11:8 Waspo Hannover-Linden ASC Duisburg
1992, 12.+14.+17.06. H+B+H WF Spandau 04 4:5, 8:7, 15:9 Waspo Hannover-Linden Hohenlimburger SV
1993, 25.+27.+30.06. H+W+H Waspo Hannover-Linden 6:4, 6:10, 5:3 SSF Delphin Wuppertal Hohenlimburger SV
1994, 18.+25.06.+02.07. H+B+B WF Spandau 04 5:6, 5:4, 10:7 Hohenlimburger SV Waspo Hannover-Linden
1995, 24.+28.06.+07.+05.07. B+D+B+D WF Spandau 04 8:5, 8:10, 15:7, 8:7a2et 1. SC Düsseldorf Hohenlimburger SV
1996, 11.+16.05. B+H WF Spandau 04 8:5, 7:4 SC Rote Erde Hamm SV Würzburg 05
1997, 21.+28.06. H+B WF Spandau 04 8:7, 9:7aet SC Rote Erde Hamm SV Würzburg 05
1998, 01.+08.+09.08. H+B+B WF Spandau 04 5:4, 5:6, 10:8 SC Rote Erde Hamm SV Cannstatt
1999, 24.+31.07. H+B WF Spandau 04 9:4, 6:2 SC Rote Erde Hamm Waspo Hannover-Linden
2000, 15.+22.07. H+B WF Spandau 04 6:5, 6:4 Waspo Hannover-Linden SC Rote Erde Hamm
2001, 24.+26.+27.05.+01.+03.06. H+B+B+H+B WF Spandau 04 5:3, 5:2, 7:10, 5:6aet, 9:8aet Waspo Hannover-Linden SV Cannstatt
2002, 29.06.+06.+07.+12.+14.07. H+B+B+H+B WF Spandau 04 12:10, 11:5, 5:7, 5:7, 9:8 Waspo Hannover-Linden SV Cannstatt
2003, 30.04.+02.+03.05. D+B+B WF Spandau 04 13:7, 18:3, 11:5 ASC Duisburg SV Cannstatt
2004, 30.06.+03.+04.07. D+B+B WF Spandau 04 13:5, 13:5, 23:4 ASC Duisburg SV Bayer Uerdingen 08
2005, 25.+27.+28.05. S+B+B WF Spandau 04 9:8, 10:5, 12:7 SV Cannstatt ASC Duisburg
2006, 15.+17.+18.+21.+24.06. B+S+S+B+S SV Cannstatt 8:9, 6:5, 9:10, 12:5, 9:8 WF Spandau 04 SV Bayer Uerdingen 08
2007, 30.05.+02.+03.06. D+B+B WF Spandau 04 7:6aet, 15:6, 12:9 ASC Duisburg SSV Esslingen
2008, 28.+31.05.+01.+04.06. D+B+B+D WF Spandau 04 7:9, 6:5, 10:8, 11:7aet ASC Duisburg SSV Esslingen
2009, 27.+30.+31.05. D+B+B WF Spandau 04 12:6, 16:7, 13:12 ASC Duisburg SV Bayer Uerdingen 08
2010, 23.+26.+27.+30.06. D+B+B+D WF Spandau 04 9:6, 5:6,7:4, 11:10aet ASC Duisburg SV Bayer Uerdingen 08
2011, 11.+13.+14.+16.05. D+B+B+D WF Spandau 04 5:4, 9:10, 9:8, 9:8 ASC Duisburg SG W98/Waspo Hannover
2012, 30.05.+02.+03.06. D+B+B WF Spandau 04 13:7, 14:7, 11:6 ASC Duisburg Waspo 98 Hannover
2013, 22.+25.+26.+29.05. D+B+B+D ASC Duisburg 8:7, 11:7, 7:10, 9:7 WF Spandau 04 Waspo 98 Hannover
2014, 14.+17.+18.+21.+24.05. D+B+B+D+B WF Spandau 04 4:5, 11:8, 12:6, 6:7, 7:5 ASC Duisburg Waspo 98 Hannover
2015, 10.+13.+14.06. D+B+B WF Spandau 04 7:6, 13:4, 13:7 ASC Duisburg Waspo 98 Hannover
2016, 15.+18.+19.06. D+B+B WF Spandau 04 10:9, 11:7, 11:7 ASC Duisburg Waspo 98 Hannover
2017, 03.+10.+11.+14.06. H+B+B+H WF Spandau 04 11:5, 12:11p, 12:14, 12:8 Waspo 98 Hannover ASC Duisburg
2018, 23.+26.+27.+30.05.+02.06. B+H+H+B+H Waspo 98 Hannover 10:7, 11:7, 4:9, 6:8, 7:5 WF Spandau 04 OSC Potsdam
2019, 22.+25.+26.05. H+B+B WF Spandau 04 10:9, 18:17p, 12:9 Waspo 98 Hannover OSC Potsdam

1919: Magdeburg 1896 - einziger Verlierer in der Zwischenrunde
1942: Hirschberg polnisch Jelenia Góra
1944: Diese geplante Meisterschaft fiel dem Erlass des Reichssportführers von Anfang August 1944 zum Opfer, alle Meisterschaften bis zum „Endsieg‟ einzustellen. Teilnehmer sollten sein: Die beiden Erstplatzierten des Ausscheidungsturniers am 23.07. in Hannover (1. Hannover 98, 2. LSV Berlin, 3. Hellas Magdeburg, 4. KSG Hamburg), der Sieger SS-SG Prag - München 98 am 30.07. und EWAS Wien (ohne Ausscheidungsspiel)
1955, 1970, 1971 und 1974 keine Finalspiele sondern Entscheidungsspiele wegen Punktgleichheit
Am 02.05.2012 fusionierten Wasserfreunde Hannover und Waspo Hannover-Linden zum neuen Verein Wassersportfreunde von 1898 Hannover. Beide Vereine hatten seit 2003 schon eine Spielgemeinschaft gebildet.

Deutsche Meisterschaft für Vereine ohne Winterbad (VoW) (historisch)

Teilnahmeberechtigt waren nur Vereine, die um Umkreis von zehn Kilometern über kein Hallenbad (25-m-Bahn oder größer) verfügten. Im Gegensatz zu den anderen Schwimmsportdisziplinen (nur VoW-Bestenkämpfe) handelte es sich von 1956 (?) - 1968 um eine offizielle Meisterschaft, die in einem Endturnier der Regionalmeister entschieden wurde. Die erstmalige Ausspielung eines DSV-Besten war schon für 1952 vorgesehen gewesen, fand aber erstmals drei Jahre später statt.

Deutscher Meister Vizemeister Dritter
1955, 03.-04.09. Wilhelmshaven BWV Bocholt RT Regensburg Bremerhaven 93
1956, 25.-26.08. Bocholt TV Werne 03 BWV Bocholt Bremerhaven 93
1957, 17.-18.08. Bamberg TV Werne 03 SV Bamberg WSV Speyer
1958, 23.-24.08. Arpke TV Werne 03 VfL Wolfsburg SV Bamberg
1959, 05.-06.09. Werne TV Werne 03 SV Bamberg SC Wasserfreunde Wilhelmshaven
1960, 20.-21.08. Bamberg SV Bamberg TV Werne 03 SC Wasserfreunde Wilhelmshaven
1961, 02.-03.09. Wilhelmshaven TV Werne 03 SC Wasserfreunde Wilhelmshaven SSG Weil am Rhein
1962, 25.-26.08. Weil am Rhein SV Kamen TV Rastatt SV Bamberg
1963, 24.-25.08. Kamen SV Kamen SC Wasserfreunde Wilhelmshaven TV Werne 03
1964, 22.-23.08. Salach SV Kamen SSG Weil am Rhein SV Schwabach
1965, 21.-22.08. Lörrach SSG Weil am Rhein WF Fulda SG Misburg
1966, 27.-28.08.
1967, 01.-04.09. Misburg SG Misburg SV Schwabach Lehrter SV
1968, 24.-25.08. Löhne/ Westfalen Wolfenbüttel 1921 SV Schwabach TV Werne 03
1969, 06.-07.09. Schwabach TV Werne 03 TV Passau ???
1970, 29.-30.08. Wolfenbüttel TV Werne 03 Wolfenbüttel 1921 Lehrter SV
1971, 21.-22.08. Werne TV Werne 03 TV Passau ???
1972, 19.-20.08. Stadthagen TV Werne 03 SC Grün-Weiß Stadthagen Wolfenbüttel 1921
1973, 01.-02.09. Wolfenbüttel ausgefallen

1968: Entscheidungsspiel 3:5, da punktgleich, Wolfenbüttel legte erfolgreich Protest ein, da die Ausschreibung bei Punktgleichheit die Heranziehung des Torverhältnisses vorsah.
1972: Entscheidungsspiel 6:3, da punktgleich

Deutsche Meisterschaft U19 - Männer (eingestellt)

1988 - 1992 Junioren-Meisterschaft (U19), 2013 wurde ein U19-Vereinspokal um den Manfred-Schuhmann-Pokal initiert, aus dem ab 2014 eine U19-Meisterschaft wurde. 2018 U20-Meisterschaft geplant, dann eingestellt.

Deutscher Meister Vizemeister Dritter
1988, 17.-19.06. Berlin Duisburger SV 98 ASC Duisburg WF Hannover
1989, 23.-25.06. Löhne WF Spandau 04 SV Bayer Uerdingen 08 WF Hannover
1990, 08.-10.06. Hamm ASC Duisburg SC Rote Erde Hamm WF Spandau 04
1991, 26.-27.10. Uerdingen SV Bayer Uerdingen 08 Waspo Hannover-Linden ASC Duisburg
1992, 24.-25.10. Uerdingen SSV Esslingen ASC Duisburg Poseidon Hamburg
1993 - 2012 nicht ausgetragen
2013, 14.-16.06. Esslingen ASC Duisburg SV Krefeld 72 SSV Esslingen
2014, 04.-06.07. Duisburg ASC Duisburg OSC Potsdam SV Krefeld 72
2015, 11.-12.07. Krefeld SV Krefeld 72 OSC Potsdam WF Spandau 04
2016, 18.-19.06. Potsdam White Sharks Hannover OSC Potsdam SV Würzburg 05
2017, 24.06. Würzburg White Sharks Hannover ASC Duisburg SV Würzburg 05
2018, 08.-10.06. ausgefallen


Deutsche Meisterschaft U18 - Männer

1954 - 1959 DSV-Bestenkämpfe (U18), 1960 - 1977 Jugend-Meisterschaft (U18), 1978 - 1987 A-Jugend-Meisterschaft (U18), 1988 - 2012 A-Jugend-Meisterschaft (U17)
Mit Einführung der U17-Bundesliga 2013 wurde die Meisterschaft in dieser Form eingestellt. Stattdessen gibt es im Anschluss an die Ligaspiele Play-offs. Seit 2018 ist die Altersgrenze U18.

Deutscher Meister Finale Vizemeister Dritter
1954, 06.-08.08. Hannover 1. FC Nürnberg --- Duisburg 98 Hamburger SC
1955, 01.-08.08. Reutlingen Württemberg II --- Niedersachsen Bayern
1956, 18.-19.08. Rheinhausen SV Rheinhausen --- SC Altenessen 26 Bremischer SV
1957, 17.-18.08. Lünen 1. FC Nürnberg --- ASC Duisburg SV Rheinhausen
1958, 23.-24.08. Hamm SC Rote Erde Hamm --- 1. FC Nürnberg Poseidon Hamburg
1959, 29.-30.08. Hamm SC Rote Erde Hamm --- Poseidon Hamburg SV Bayer Uerdingen 08
1960, 13.-14.08. Nürnberg Duisburger SV 98 --- WF Hannover DSW 12 Darmstadt
1961, 26.-27.08. Duisburg Duisburger SV 98 --- SC Rote Erde Hamm Ludwigshafener SV 07
1962, 18.-19.08. Hamm SC Rote Erde Hamm --- SSV Esslingen ASC Duisburg
1963, 24.-25.08. Würzburg SC Rote Erde Hamm --- SV Würzburg 05 VW Mannheim
1964, 22.-23.08. Duisburg SV Würzburg 05 --- VW Mannheim ASC Duisburg
1965, 20.-22.08. Hamm ASC Duisburg --- SV Würzburg 05 SC Rote Erde Hamm
1966, 12.-14.08. Koblenz ASC Duisburg --- SC Rote Erde Hamm SV Würzburg 05
1967, 01.-04.09. Offenbach SV Würzburg 05 --- SC Rote Erde Hamm ASC Duisburg
1968, 16.-18.08. Uerdingen Poseidon Hamburg --- SC Aegir Uerdingen 07 SV Würzburg 05
1969, 29.-31.08. Hamburg Poseidon Hamburg --- SC Aegir Uerdingen 07 SV Würzburg 05
1970, 28.-30.08. Iserlohn ASC Duisburg --- SSV Esslingen SC Neustadt
1971, 20.-22.08. Gladbeck ASC Duisburg --- SSV Esslingen SC Neustadt
1972, 18.-20.08. Hamburg ASC Duisburg --- Poseidon Hamburg SC Neustadt
1973, 24.-26.08. Kronach ASC Duisburg --- SSV Esslingen SV Würzburg 05
1974, 09.-11.08. Duisburg SSV Esslingen --- ASC Duisburg SV Würzburg 05
1975, 29.-31.08. Hannover ASC Duisburg --- Poseidon Hamburg SC Spandau 04
1976, 10.-12.09. Fulda ASC Duisburg --- Poseidon Hamburg SC Rote Erde Hamm
1977, 16.-18.09. Löhne ASC Duisburg --- SV Würzburg 05 WF Spandau 04
1978, 15.-17.09. Hannover SC Rote Erde Hamm --- WF Spandau 04 SV Würzburg 05
1979, 21.-23.09. Würzburg SC Blau-Weiß Poseidon Köln 1911/13 --- SV Würzburg 05 EOSC Offenbach
1980, 29.-31.08. Hamm SC Rote Erde Hamm --- WF Spandau 04 Duisburger SV 98
1981, 28.-30.08. Löhne SC Rote Erde Hamm --- Hohenlimburger SV Duisburger SV 98
1982, 30.07.-01.08. Duisburg Duisburger SV 98 --- Hohenlimburger SV WF Spandau 04
1983, 16.-18.09. Hildesheim Hellas-1899 Hildesheim --- WF Spandau 04 SSV Esslingen
1984, 13.-15.07. Hagen Hohenlimburger SV --- WF Spandau 04 Hellas-1899 Hildesheim
1985, 12.-14.07. Löhne WF Spandau 04 --- Hellas-1899 Hildesheim Waspo Hannover-Linden
1986, 27.-29.06. Uerdingen SV Bayer Uerdingen 08 --- WF Spandau 04 Hellas-1899 Hildesheim
1987, 19.-21.06. Hannover Rhenania Köln --- WF Spandau 04 WF Hannover
1988, 28.-30.10. Hamm ASC Duisburg --- SC Rote Erde Hamm SC Neukölln
1989, 27.-29.10. Uerdingen ASC Duisburg --- Waspo Hannover-Linden SV Bayer Uerdingen 08
1990, 26.-28.10. Hannover Waspo Hannover-Linden --- SC Rote Erde Hamm ASC Duisburg
1991, 02.-03.11. Stuttgart SV Bayer Uerdingen 08 --- TV Werne 03 SV Cannstatt
1992, 31.10.-01.11. Berlin Hellas-1899 Hildesheim --- ASC Duisburg WF Spandau 04
1993, 30.-31.10. Duisburg ASC Duisburg --- Hellas-1899 Hildesheim SC Wedding Berlin
1994, 22.-23.10. Berlin SC Wedding Berlin --- Duisburger SV 98 SpVg Laatzen
1995, 14.-15.10. Duisburg Duisburger SV 98 --- SpVg Laatzen SC Wedding Berlin
1996, 25.-27.10. Berlin Poseidon Hamburg --- SC Wedding Berlin WF Spandau 04
1997, 17.-19.10. Hannover Waspo Hannover-Linden --- WF Spandau 04 Poseidon Hamburg
1998, 30.10.-01.11. Hamburg SC Wedding Berlin --- SC Rote Erde Hamm Poseidon Hamburg
1999, 18.-20.06. Berlin ASC Duisburg --- SC Wedding Berlin SV Würzburg 05
2000, 03.-05.11. Duisburg SV Bayer Uerdingen 08 --- SV Würzburg 05 ASC Duisburg
2001, 19.-21.10. Uerdingen SC Wedding Berlin --- SV Bayer Uerdingen 08 ASC Duisburg
2002, 18.-20.10. Hamm ASC Duisburg --- WF Spandau 04 SC Rote Erde Hamm
2003, 03.-05.10. Duisburg ASC Duisburg --- SC Rote Erde Hamm WF Spandau 04
2004, 29-.31.10. Berlin WF Spandau 04 --- SV Bayer Uerdingen 08 SC Rote Erde Hamm
2005, 09.-11.09. Berlin SV Bayer Uerdingen 08 --- WF Spandau 04 SC Rote Erde Hamm
2006, 24.-26.11. Würzburg WF Spandau 04 --- SV Bayer Uerdingen 08 SV Würzburg 05
2007, 19.-21.10. Krefeld WF Spandau 04 --- ASC Duisburg Hellas-1899 Hildesheim
2008, 24.-26.10. Berlin Potsdamer SV im OSC --- WF Spandau 04 SV Bayer Uerdingen 08
2009, 30.10.-01.11. Stuttgart SSV Esslingen --- WF Spandau 04 ASC Duisburg
2010, 15.-17.10. Krefeld Hellas-1899 Hildesheim --- ASC Duisburg SSV Esslingen
2011, 14.-16.10. Duisburg ASC Duisburg --- White Sharks Hannover SSV Esslingen
2012, 19.-21.10. Krefeld WF Spandau 04 --- White Sharks Hannover ASC Duisburg
2013, 18.+26.05. Krefeld + Potsdam SV Krefeld 72 12:5, 7:8 OSC Potsdam ASC Duisburg
2014, 14.+21.06. Berlin + Hannover White Sharks Hannover 13:9, 9:6 WF Spandau 04 OSC Potsdam
2015, 01.+03.05. Potsdam + Hannover White Sharks Hannover 7:10, 12:6 OSC Potsdam SG Berlin-Neukölln
2016, 05.+11.06. Cannstatt + Hannover White Sharks Hannover 10:9, 18:11 SV Cannstatt ASC Duisburg
2017, 03.+10.06. Duisburg + Hannover ASC Duisburg 13:9, 9:9 White Sharks Hannover SSV Esslingen
2018, 02.+16.06. Berlin + Hannover White Sharks Hannover 10:9, 6:5 WF Spandau 04 ASC Duisburg
2019, 01.+15.06. Berlin + Hannover White Sharks Hannover 8:8, 15:14p WF Spandau 04 OSC Potsdam

1955: Turnier beim Deutschen Jugendtreffen; dafür keine DSV-Bestenkämpfe

Deutsche Meisterschaft U16 - Männer

1978 - 1987 B-Jugend-Meisterschaft (U16), 1988 - 2012 B-Jugend-Meisterschaft (U15), 2013 - 2017 U15-Meisterschaft. Seit 2018 ist die Altersgrenze U16.

Deutscher Meister Vizemeister Dritter
1978, 29.09.-01.10. Hamm SV Würzburg 05 EOSC Offenbach WF Spandau 04
1979, 14.-16.09. Hagen SC Rote Erde Hamm WF Spandau 04 Hohenlimburger SV
1980, 22.-24.08. Hagen WF Spandau 04 Duisburger SV 98 SC Blau-Weiß Poseidon Köln 1911/13
1981, 04.-06.09. Kronach WF Spandau 04 SC Blau-Weiß Poseidon Köln 1911/13 Hellas-1899 Hildesheim
1982, 27.-29.08. Würzburg SC Aegir Uerdingen 07 SC Rote Erde Hamm Hohenlimburger SV
1983, 09.-11.09. Berlin WF Spandau 04 Hohenlimburger SV Duisburger SV 98
1984, 14.-16.09. Uerdingen WF Spandau 04 SV Kamen SV Bayer Uerdingen 08
1985, 13.-15.09. Hannover WF Hannover Rhenania Köln SV Bayer Uerdingen 08
1986, 05.-07.09. Hamm WF Hannover SC Rote Erde Hamm SV Bayer Uerdingen 08
1987, 18.-20.09. Duisburg ASC Duisburg SC Rote Erde Hamm FS Neukölln
1988, 15.-16.10. Duisburg TSV Anderten ASC Duisburg FS Neukölln
1989, 14.-15.10. Hamm SC Rote Erde Hamm FS Neukölln SV Bayer Uerdingen 08
1990, 13.-14.10. Berlin WF Spandau 04 ASC Duisburg SC Wedding Berlin
1991, 09.-10.11. Hannover FS Hannover SV Bayer Uerdingen 08 SC Wedding Berlin
1992, 07.-08.11. Duisburg Duisburger SV 98 SC Wedding Berlin SpVg Laatzen
1993, 23.-24.10. Berlin Duisburger SV 98 SpVg Laatzen SC Wedding Berlin
1994, 25.-26.06. Hamburg WF Spandau 04 Poseidon Hamburg SpVg Laatzen
1995, 21.-22.10. Duisburg Duisburger SV 98 Waspo Hannover-Linden WF Spandau 04
1996, 08.-10.11. Hamm WF Spandau 04 SC Wedding Berlin ASC Duisburg
1997, 24.-26.10. Duisburg ASC Duisburg SC Wedding Berlin WF Spandau 04
1998, 23.-25.10. Duisburg SV Bayer Uerdingen 08 Duisburger SV 98 WF Spandau 04
1999, 05.-07.11. Würzburg TV 03 Werne WF SV Würzburg 05 SV Bayer Uerdingen 08
2000, 27.-29.10. Berlin WF Spandau 04 TV 03 Werne WF ASC Duisburg
2001, 26.-28.10. Berlin WF Spandau 04 ASC Duisburg SC Neustadt
2002, 25.-27.10. Uerdingen SV Bayer Uerdingen 08 SC Rote Erde Hamm ASC Duisburg
2003, 24.-26.10. Hamm SV Bayer Uerdingen 08 SC Rote Erde Hamm SV Weiden 1921
2004, 12.-14.11. Würzburg SV Bayer Uerdingen 08 SV Würzburg 05 WF Spandau 04
2005, 04.-06.11. Duisburg WF Spandau 04 SV Bayer Uerdingen 08 Hellas-1899 Hildesheim
2006, 10.-12.11. Uerdingen OSC Potsdam SV Bayer Uerdingen 08 WF Spandau 04
2007, 02.-04.11. Berlin Potsdamer SV im OSC WF Spandau 04 SV Bayer Uerdingen 08
2008, 07.-09.11. Esslingen SV Brambauer Hellas-1899 Hildesheim Poseidon Hamburg
2009, 06.-08.11. Uerdingen ASC Duisburg SSV Esslingen SV Bayer Uerdingen 08
2010, 18.-20.06. Duisburg White Sharks Hannover ASC Duisburg WF Spandau 04
2011, 09.-11.12. Berlin White Sharks Hannover WF Spandau 04 ASC Duisburg
2012, 23.-25.11. Krefeld White Sharks Hannover ASC Duisburg WF Spandau 04
2013, 25.-27.10. Potsdam White Sharks Hannover Potsdamer SV im OSC WF Spandau 04
2014, 24.-26.10. Uerdingen White Sharks Hannover SV Bayer Uerdingen 08 SV Vogtland Plauen
2015, 23.-25.10. Duisburg Potsdamer SV im OSC White Sharks Hannover ASC Duisburg
2016, 04.-06.11. Potsdam ASC Duisburg White Sharks Hannover WF Spandau 04
2017, 03.-05.11. Hannover White Sharks Hannover SSV Esslingen ASC Duisburg
2018, 02.-04.11. Nürnberg White Sharks Hannover SSV Esslingen WF Spandau 04
2019, 09.-10.11. Neustadt SSV Esslingen White Sharks Hannover SC Neustadt


Deutsche Meisterschaft U14 - Männer

1970 - 1977 Schüler-Meisterschaft (U14), 1978 - 1987 C-Jugend-Meisterschaft (U14), 1990 - 2012 C-Jugend-Meisterschaft (U13), 2013 - 2017 U13-Meisterschaft. Seit 2018 ist die Altersgrenze U14.
1990 - 2003 und 2013 - 2017 mit gemischten Mannschaften (Mädchen und Jungen) gespielt.

Deutscher Meister Vizemeister Dritter
1970, 31.10.-01.11. Übach-Palenberg SSV Esslingen ASC Duisburg BWV Bocholt
1971, 30.-31.10. Esslingen ASC Duisburg SSV Esslingen Poseidon Hamburg
1972, 21.-22.10. Iserlohn SV Iserlohn Poseidon Hamburg SC Blau-Weiß Poseidon Köln 1911/13
1973, 27.-28.10. Hannover Poseidon Hamburg ASC Duisburg SV Cannstatt
1974, 19.-20.10. Hamm Poseidon Hamburg SC Rote Erde Hamm ASC Duisburg
1975, 25.-26.10. Würzburg SC Blau-Weiß Poseidon Köln 1911/13 SV Würzburg 05 SSV Esslingen
1976, 28.-31.10. Berlin SC Blau-Weiß Poseidon Köln 1911/13 WF Spandau 04 EOSC Offenbach
1977, 28.-30.10. Düsseldorf SC Rote Erde Hamm SU Neukölln SV Würzburg 05
1978, 27.-29.10. Würzburg Duisburger SV 98 ASC Duisburg SV Würzburg 05
1979, 26.-28.10. Braunschweig WF Spandau 04 SC Blau-Weiß Poseidon Köln 1911/13 ASC Duisburg
1980, 18.-19.10. Würzburg SV Würzburg 05 SC Rote Erde Hamm ASC Duisburg
1981, 30.10.-01.11. Würzburg Duisburger SV 98 WF Spandau 04 Hohenlimburger SV
1982, 29.-31.10. Duisburg ASC Duisburg Duisburger SV 98 WF Spandau 04
1983, 28.-30.10. Hannover WF Hannover WF Spandau 04 Rhenania Köln
1984, 26.-28.10. Würzburg SV Bayer Uerdingen 08 WF Spandau 04 SC Rote Erde Hamm
1985, 25.-27.10. Duisburg SV Würzburg 05 SC Rote Erde Hamm ASC Duisburg
1986, 31.10.-02.11. Duisburg SV Bayer Uerdingen 08 ASC Duisburg Waspo Hannover-Linden
1987, 23.-25.10. Karlsruhe SU Neukölln ASC Duisburg Delphin Hamburg
1988 - 1989 nicht ausgetragen
1990, 16.-18.11. Duisburg Duisburger SV 98 SV Bayer Uerdingen 08 WF Spandau 04
1991, 16.-17.11. Duisburg Duisburger SV 98 WF Spandau 04 SV Motor Leipzig-Nord
1992, 21.-22.11. Uerdingen Duisburger SV 98 WF Spandau 04 Waspo Hannover-Linden
1993, 06.-07.11. Duisburg Duisburger SV 98 WF Spandau 04 Waspo Hannover-Linden
1994, 29.-30.10. Hamm WF Spandau 04 WF Wuppertal SV Bayer Uerdingen 08
1995, 28.-29.10. Berlin WF Spandau 04 ASC Duisburg SV Würzburg 05
1996, 15.-17.11. Duisburg Duisburger SV 98 SC Rote Erde Hamm SpVg Laatzen
1997, 31.10.-02.11. Werne SV Bayer Uerdingen 08 TV 03 Werne SV Stadtoldendorf
1998, 16.-18.10. Uerdingen TV 03 Werne WF SV Bayer Uerdingen 08 ETSV Gut-Heil Itzehoe
1999, 29.-31.10. Berlin WF Spandau 04 SC Rote Erde Hamm SV Bayer Uerdingen 08
2000, 20.-22.10. Uerdingen SV Bayer Uerdingen 08 SV Weiden 1921 SC Rote Erde Hamm
2001, 02.-04.11. Würzburg SV Würzburg 05 Blau-Weiß Bochum SV Weiden 1921
2002, 01.-03.11. Würzburg SV Bayer Uerdingen 08 SV Vogtland Plauen SG Berlin-Neukölln
2003, 07.-09.11. Uerdingen SV Bayer Uerdingen 08 SV Würzburg 05 SG W98/Waspo Hannover
2004, 26.-28.11. Uerdingen OSC Potsdam Hellas-1899 Hildesheim SV Bayer Uerdingen 08
2005, 18.-20.11. Freiburg OSC Potsdam WF Spandau 04 SV Bayer Uerdingen 08
2006, 17.-19.11. Hamburg Hellas-1899 Hildesheim WF Spandau 04 SSV Freiburg
2007, 16.-18.11. Uerdingen SV Bayer Uerdingen 08 SV Weiden 1921 WF Spandau 04
2008, 21.-23.11. Duisburg ASC Duisburg SV Brambauer WF Spandau 04
2009, 20.-22.11. Magdeburg White Sharks Hannover WF Spandau 04 SG WU Magdeburg/ SC Magdeburg
2010, 19.-21.11. Duisburg ASC Duisburg SG Berlin-Neukölln White Sharks Hannover
2011, 18.-20.11. Potsdam Potsdamer SV im OSC ASC Duisburg SG Berlin-Neukölln
2012, 16.-18.11. Potsdam WF Spandau 04 Potsdamer SV im OSC Düsseldorfer SC
2013, 15.-17.11. Stuttgart White Sharks Hannover SG Berlin-Neukölln Potsdamer SV im OSC
2014, 07.-09.11. Potsdam SSV Esslingen Potsdamer SV im OSC SV Vogtland Plauen
2015, 06.-08.11. Stuttgart SSV Esslingen SG Berlin-Neukölln White Sharks Hannover
2016, 18.-20.11. Uerdingen White Sharks Hannover SV Bayer Uerdingen 08 SSV Esslingen
2017, 17.-19.11. Stuttgart SSV Esslingen SV Zwickau 04 White Sharks Hannover
2018, 16.-18.11. Potsdam SSV Esslingen White Sharks Hannover SV Zwickau 04
2019, 16.-17.11. Krefeld SV Krefeld 72 WF Spandau 04 Potsdamer SV im OSC


Deutsche D-Jugend-Meisterschaft U11 - Männer (eingestellt)

Deutscher Meister Vizemeister Dritter
2004, 03.-05.12. Hildesheim Hellas-1899 Hildesheim WF Spandau 04 SSV Freiburg
2005, 02.-04.12. Uerdingen SG W98/Waspo Hannover SV Bayer Uerdingen 08 SV Weiden 1921
2006, 01.-03.12. Hannover SG W98/Waspo Hannover SV Brambauer WF Spandau 04
2007, 30.11.-02.12. Berlin SG W98/Waspo Hannover WF Spandau 04 SG Berlin-Neukölln
2008, 05.-07.12. Berlin Potsdamer SV im OSC SG Berlin-Neukölln WF Spandau 04
2009, 04.-06.12. Potsdam SG Berlin-Neukölln Potsdamer SV im OSC White Sharks Hannover
2010, 03.-05.12. Potsdam WF Spandau 04 SV Bayer Uerdingen 08 SG Berlin-Neukölln
2011, 02.-04.12. Plauen Potsdamer SV im OSC SV Vogtland Plauen White Sharks Hannover
2012, 30.11.-02.12. Chemnitz SC Chemnitz SGW Leimen-Mannheim SG Berlin-Neukölln


Deutsche Meisterschaft Frauen

1982 - 1990 Sechser-Endrunde der Meister und Vizemeister aus Nord-, Süd- und Westdeutschland
1991 - 1993 Vierer-Endrunde nach Vor- und Zwischenrunde
1994 - 1998 Sechser-Endrunde
ab 1999 Bundesliga: 1999 - 2001 und 2003 ohne Play-offs, 2004 Vierer-Endrunde (K.O.-System), 2002 und 2005 und ab 2011 mit Play-offs der besten vier Teams der Hauptrunde (Best of Three), 2006 - 2009 mit Play-offs der besten sechs Teams der Hauptrunde, wobei die ersten beiden direkt für das Halbfinale qualifiziert sind. (Best of Three, 2008 alle Runden außer Finale im Best of Two; 2010 als Sechser-Endrunde d.h. nur ein Spiel pro Runde aber sonst im gleichen Modus)
2018 nach der Hauptrunde qualifizierten sich die ersten vier für das Endturnier (jeder gegen jeden)
2019

Deutscher Meister Finale Vizemeister Dritter
1982, 20.-22.08. Kronach/ Bayern SC Blau-Weiß Poseidon Köln 1911/13 --- TuS Harburg Hohenlimburger SV
1983, 05.-07.08. Kronach/ Bayern Hohenlimburger SV --- TuS Harburg SC Blau-Weiß Poseidon Köln 1911/13
1984, 28.-29.07. Kronach/ Bayern Hohenlimburger SV --- SSC Südwest Berlin TV Gut Heil Billstedt
1985, 19.-21.07. Brühl SSC Südwest Berlin --- Hohenlimburger SV SC Blau-Weiß Poseidon Köln 1911/13
1986, 20.-22.06. Hamburg-Bilstedt SU Neukölln --- Hohenlimburger SV SC Blau-Weiß Poseidon Köln 1911/13
1987, 10.-12.07. Hagen Hohenlimburger SV --- SU Neukölln SC Blau-Weiß Poseidon Köln 1911/13
1988, 15.-17.07. Hamm SU Neukölln --- Hohenlimburger SV SC Blau-Weiß Poseidon Köln 1911/13
1989, 15.-17.09. Köln SU Neukölln --- SC Blau-Weiß Poseidon Köln 1911/13 Hohenlimburger SV
1990, 14.-16.07. Berlin SU Neukölln --- SC Blau-Weiß Poseidon Köln 1911/13 SSF Delphin Wuppertal
1991, 13.-14.07. Gronau Hohenlimburger SV --- SU Neukölln SC Blau-Weiß Poseidon Köln 1911/13
1992, 11.-12.07. Wuppertal SSF Delphin Wuppertal --- SU Neukölln SV Gronau 1910
1993, 02.-03.10. Berlin SV Gronau 1910 --- SU Neukölln SSF Delphin Wuppertal
1994, 08.-10.07. Krefeld-Uerdingen SV Bayer Uerdingen 08 --- SU Neukölln SV Gronau 1910
1995, 14.-16.07. Hagen-Henkhausen SU Neukölln --- Blau-Weiß Bochum SV Gronau 1910
1996, 26.-28.07. Gronau SV Gronau 1910 --- SU Neukölln Hohenlimburger SV
1997, 13.-14.09. Hagen Hohenlimburger SV --- SU Neukölln SV Gronau 1910
1998, 19.-21.06. Berlin SU Neukölln --- SV Gronau 1910 Hohenlimburger SV
1999 --- Hohenlimburger SV --- SV Gronau 1910 SG Berlin-Neukölln
2000 --- Blau-Weiß Bochum --- Hohenlimburger SV SG Berlin-Neukölln
2001 --- Blau-Weiß Bochum --- Hohenlimburger SV Poseidon Hamburg
2002, 22.+23.06. Hohenlimburg + Bochum Blau-Weiß Bochum 10:9, 12:8 Hohenlimburger SV SV Bayer Uerdingen
2003 --- Blau-Weiß Bochum --- SG FWT Wuppertal Hohenlimburger SV
2004, 26.-27.06. Gronau Blau-Weiß Bochum 9:5 Hohenlimburger SV Nikar Heidelberg
2005, 17.+18.06. Wuppertal + Bochum Blau-Weiß Bochum 11:5, 15:5 SG Hellas Wuppertal Neuenhof SV Bayer Uerdingen 08
2006 Blau-Weiß Bochum 16:10, 17:7 SV Bayer Uerdingen 08 SV Gronau 1910
2007, 05.+08.06. Uerdingen + Bochum Blau-Weiß Bochum 18:8, 15:10 SV Bayer Uerdingen 08 SV Gronau 1910
2008, 13.+14.06. Uerdingen + Bochum Blau-Weiß Bochum 17:10, 11:5 SV Bayer Uerdingen 08 SG Berlin-Neukölln
2009, 05.+06.06. Uerdingen + Bochum Blau-Weiß Bochum 16:7, 15:4 SV Bayer Uerdingen 08 SG Berlin-Neukölln
2010, 02.-04.07. Hagen-Hohenlimburg Blau-Weiß Bochum 12:12aet 2:1p SV Bayer Uerdingen 08 HSV Hannover
2011, 28.+29.05. Uerdingen + Bochum Blau-Weiß Bochum 10:9, 15:14aet SV Bayer Uerdingen 08 HSV Hannover
2012, 17.+19.05. Bochum + Uerdingen SV Bayer Uerdingen 08 7:5, 12:8 Blau-Weiß Bochum FS Duisburg
2013, 09.+11.05. Bochum + Uerdingen SV Bayer Uerdingen 08 23:10, 22:5 Blau-Weiß Bochum HSV Hannover
2014, 01.+07.06. Hannover + Uerdingen SV Bayer Uerdingen 08 12:3, 16:5 HSV Hannover SG Berlin-Neukölln
2015, 27.+29.05. Bochum + Uerdingen SV Bayer Uerdingen 08 16:5, 18:7 Blau-Weiß Bochum Nikar Heidelberg
2016, 04.+11.06. Chemnitz + Uerdingen SV Bayer Uerdingen 08 14:9, 19:3 SC Chemnitz Nikar Heidelberg
2017, 03.+10.06. Heidelberg + Uerdingen SV Bayer Uerdingen 08 13:11, 11:10 Nikar Heidelberg Blau-Weiß Bochum
2018, 12.-13.05. Bochum Nikar Heidelberg --- Waspo 98 Hannover Blau-Weiß Bochum
2019, 26.05.+01.+02.06. B+U+U WF Spandau 04 8:9, 12:8, 12:6 SV Bayer Uerdingen 08 Nikar Heidelberg


Deutsche Meisterschaft U20 - Frauen

1994 - 2012 A-Jugend-Meisterschaft (U19), 2013 - 2017 U19-Meisterschaft. Seit 2018 ist die Altersgrenze U20.

Deutscher Meister Finale Vizemeister Dritter
1994, 27.-29.05. Esslingen Poseidon Hamburg --- Hohenlimburger SV SSV Esslingen
1995, 07.-09.07. Hamburg Hohenlimburger SV --- Poseidon Hamburg SSV Esslingen
1996, 14.-16.06. Hagen-Hohenlimburg Hohenlimburger SV --- SV Bayer Uerdingen 08 Poseidon Hamburg
1997, 27.-29.06. Uerdingen SV Bayer Uerdingen 08 --- Hohenlimburger SV Poseidon Hamburg
1998, 21.-23.08. Bochum SV Bayer Uerdingen 08 --- Blau-Weiß Bochum Waspo Hannover-Linden
1999, 04.-06.06. Hagen-Hohenlimburg SV Bayer Uerdingen 08 --- Blau-Weiß Bochum Hohenlimburger SV
2000, 23.-25.06. Uerdingen SV Bayer Uerdingen 08 --- Blau-Weiß Bochum Hohenlimburger SV
2001, 19.-21.10. Hannover SV Bayer Uerdingen 08 --- HSV Hannover SG Berlin-Neukölln
2002, 04.-06.10. Hamburg SV Bayer Uerdingen 08 16:7 Blau-Weiß Bochum SG Berlin-Neukölln
2003, 17.-19.10. Berlin Blau-Weiß Bochum 11:8 SV Bayer Uerdingen 08 SG Berlin-Neukölln
2004, 29.-31.10. Uerdingen SV Bayer Uerdingen 08 --- SG Berlin-Neukölln SV Gronau 1910
2005, 08.-09.10. Bochum Blau-Weiß Bochum --- SV Bayer Uerdingen 08 SG Berlin-Neukölln
2006, 23.-25.06. Bochum Blau-Weiß Bochum 17:4 SC Chemnitz SV Bayer Uerdingen 08
2007, 29.06.-01.07. Bochum SV Bayer Uerdingen 08 --- Blau-Weiß Bochum SG Berlin-Neukölln
2008, 26.-28.09. Berlin SV Bayer Uerdingen 08 --- SG Berlin-Neukölln Blau-Weiß Bochum
2009, 04.-06.09. Uerdingen SV Bayer Uerdingen 08 --- Hohenlimburger SV Nikar Heidelberg
2010, 08.-10.10. Heidelberg Nikar Heidelberg --- SV Bayer Uerdingen 08 Blau-Weiß Bochum
2011, 07.-09.10. Uerdingen SV Bayer Uerdingen 08 --- Hohenlimburger SV Blau-Weiß Bochum
2012, 21.-23.09. Chemnitz FS Duisburg 7:6 HSV Hannover SV Bayer Uerdingen 08
2013, 11.-13.10. Chemnitz HSV Hannover 11:11 6:5p SC Chemnitz FS Duisburg
2014, 04.-05.10. Bochum SC Chemnitz --- SV Bayer Uerdingen 08 Nikar Heidelberg
2015, 31.10. Krefeld SV Bayer Uerdingen 08 --- SC Chemnitz Nikar Heidelberg
2016, 20.11. Heidelberg SV Bayer Uerdingen 08 --- Nikar Heidelberg SC Chemnitz
2017, 08.-09.07. Uerdingen Nikar Heidelberg --- SC Chemnitz SV Bayer Uerdingen 08
2018 ausgefallen
2019, 15.-17.11. Uerdingen SV Bayer Uerdingen 08 --- Blau-WeiƟ Bochum Waspo 98 Hannover


Deutsche Meisterschaft U18 - Frauen

1999 - 2012 B-Jugend-Meisterschaft (U17), 2013 - 2017 U17-Meisterschaft. Seit 2018 ist die Altersgrenze U18.

Deutscher Meister Finale Vizemeister Dritter
1999, 30.04.-02.05. Chemnitz SG Berlin-Neukölln --- SV SV Bayer Uerdingen 08 SC Chemnitz
2000, 08.-10.09. Berlin SG Berlin-Neukölln --- SC Chemnitz Hohenlimburger SV
2001, 28.-30.09. Berlin SG Berlin-Neukölln --- SV Gronau 1910 HSV Hannover
2002, 27.-29.09. Bochum SV Gronau 1910 --- SG Berlin-Neukölln SV Bayer Uerdingen 08
2003, 19.-21.09. Gronau SV Gronau 1910 14:12aet SV Bayer Uerdingen 08 Blau-Weiß Bochum
2004, 01.-03.10. Chemnitz Blau-Weiß Bochum --- SG Berlin-Neukölln SV Bayer Uerdingen 08
2005, 30.09.-02.10. Hagen SG Berlin-Neukölln --- SC Chemnitz SV Bayer Uerdingen 08
2006, 29.09.-01.10. Uerdingen SG Berlin-Neukölln 9:6 SC Chemnitz SV Bayer Uerdingen 08
2007, 22.-24.06. Hagen SV Bayer Uerdingen 08 29:4 Blau-Weiß Bochum Hohenlimburger SV
2008, 12.-14.09. Uerdingen SV Bayer Uerdingen 08 --- Nikar Heidelberg HSV Hannover
2009, 18.-20.09. Hagen SV Bayer Uerdingen 08 --- Hohenlimburger SV HSV Hannover
2010, 01.-03.10. Hannover SSF Aegir Uerdingen 07 --- HSV Hannover SV Bayer Uerdingen 08
2011, 17.-19.06. Duisburg FS Duisburg --- SC Chemnitz HSV Hannover
2012, 30.06.-01.07. Hagen-Hohenlimburg Hohenlimburger SV --- SC Chemnitz SV Bayer Uerdingen 08
2013, 06.-07.07. Chemnitz SC Chemnitz --- SV Bayer Uerdingen 08 Blau-Weiß Bochum
2014, 05.-06.07. Uerdingen SC Chemnitz --- SV Bayer Uerdingen 08 Blau-Weiß Bochum
2015, 02.-04.10. Chemnitz SC Chemnitz --- SV Bayer Uerdingen 08 Blau-Weiß Bochum
2016, 21.-23.10. Uerdingen SC Chemnitz --- SV Bayer Uerdingen 08 Blau-Weiß Bochum
2017, 24.-25.06. Uerdingen SC Chemnitz --- Hamburger Turnerbund von 1862 SV Bayer Uerdingen 08
2018, 27.-28.10. Heidelberg SC Chemnitz --- Hamburger Turnerbund von 1862 SV Bayer Uerdingen 08
2019 ausgefallen


Deutsche Meisterschaft U16 - Frauen

2004 - 2012 C-Jugend-Meisterschaft (U15), 2013 - 2017 U15-Meisterschaft. Seit 2018 ist die Altersgrenze U16.

Deutscher Meister Finale Vizemeister Dritter
2004, 24.-26.09. Berlin SG Berlin-Neukölln --- SC Chemnitz SV Bayer Uerdingen 08
2005, 23.-25.09. Hagen SV Bayer Uerdingen 08 --- SV Gronau 1910 Hohenlimburger SV
2006, 22.-24.09. Bochum SV Bayer Uerdingen 08 --- Nikar Heidelberg Blau-Weiß Bochum
2007, 18.-20.05. Uerdingen SV Bayer Uerdingen 08 --- Blau-Weiß Bochum SC Chemnitz
2008, 20.-22.06. Hagen Hohenlimburger SV --- HSV Hannover SV Bayer Uerdingen 08
2009, 25.-27.09. Hannover HSV Hannover --- FS Duisburg Hohenlimburger SV
2010, 17.-19.09. Uerdingen SV Bayer Uerdingen 08 --- Hohenlimburger SV Blau-Weiß Bochum
2011, 14.-16.10. Chemnitz SV Bayer Uerdingen 08 --- Hohenlimburger SV SC Chemnitz
2012, 15.-16.09. Bochum SC Chemnitz --- SV Bayer Uerdingen 08 Hohenlimburger SV
2013, 27.-29.09. Bochum SC Chemnitz 13:7 SV Bayer Uerdingen 08 Blau-Weiß Bochum
2014, 26.-28.09. Chemnitz SC Chemnitz --- SV Bayer Uerdingen 08 Blau-Weiß Bochum
2015, 13.-15.11. Hamburg SC Chemnitz --- SV Bayer Uerdingen 08 ETV Hamburg
2016, 05.-06.11. Chemnitz SC Chemnitz --- Hamburger Turnerbund von 1862 SV Bayer Uerdingen 08
2017, 10.-12.11. Chemnitz SC Chemnitz --- SV Bayer Uerdingen 08 Blau-Weiß Bochum
2018, 02.-04.11. Krefeld SC Chemnitz --- SV Bayer Uerdingen 08 ETV Hamburg
2019, 21.-23.06. Hamburg SV Bayer Uerdingen 08 --- SC Chemnitz ETV Hamburg


DSV-Pokal - Männer

1972 - 1986 als Sechser-Turnier wie die Meisterschaft ausgetragen, 1987 - 1993 in Finalhin- und -rückspiel entschieden, 1994 - 2008, 2010 - 2019 als Final Four (mal jeder gegen jeden, mal im KO-System), 2009 in einem Endspiel ausgetragen.

Pokalsieger Finale Zweiter Dritter
1972, 14.-16.07. Duisburg ASC Duisburg --- SV Würzburg 05 Poseidon Hamburg
1973, 23.-25.03. Würzburg SV Cannstatt --- SC Rote Erde Hamm SV Würzburg 05
1974, 29.-31.03. Hamburg SC Rote Erde Hamm --- SV Würzburg 05 Poseidon Hamburg
1975, 04.-06.04. Hamm SC Rote Erde Hamm --- SC Aegir Uerdingen 07 SSV Esslingen
1976, 13.-15.02. Würzburg SC Rote Erde Hamm --- SV Würzburg 05 SSV Esslingen
1976, 17.-19.12. Hamm SC Rote Erde Hamm --- WF Spandau 04 SC Aegir Uerdingen 07
1978, 27.-29.01. Hannover SV Würzburg 05 --- SC Rote Erde Hamm WF Spandau 04
1979, 16.-18.02. Würzburg WF Spandau 04 --- SV Würzburg 05 ASC Duisburg
1980, 23.-25.05. Esslingen WF Spandau 04 --- SV Würzburg 05 SSV Esslingen
1981, 05.-07.06. Duisburg WF Spandau 04 --- SC Rote Erde Hamm Duisburger SV 98
1982, 28.-30.05. Hamm WF Spandau 04 --- Duisburger SV 98 SC Rote Erde Hamm
1983, 20.-22.05. Paderborn WF Spandau 04 --- Duisburger SV 98 ASC Duisburg
1984, 11.-13.05. Berlin WF Spandau 04 --- ASC Duisburg Duisburger SV 98
1985, 24.-26.05. Düsseldorf WF Spandau 04 --- SC Rote Erde Hamm SV Cannstatt
1986, 19.-21.09. Stuttgart WF Spandau 04 --- Duisburger SV 98 SV Cannstatt
1987, 04.+06.12. Berlin + Duisburg WF Spandau 04 9:4, 6:7 Duisburger SV 98 ---
1988 nicht ausgetragen
1989, 03.+05.02. Duisburg + Solingen ASC Duisburg 10:7, 12:7 Hohenlimburger SV ---
1990, 09.+11.03. Duisburg + Berlin WF Spandau 04 10:10, 12:4 Duisburger SV 98 ---
1991, 22.+24.03. Hannover + Berlin WF Spandau 04 3:4, 9:6 Waspo Hannover-Linden ---
1992, 27.+29.03. Hagen + Berlin WF Spandau 04 10:10, 14:9 Hohenlimburger SV ---
1993, 05.+07.03. Würzburg + Wuppertal SSF Delphin Wuppertal 14:5, 10:7 SV Würzburg 05 ---
1994, 21.-22.05. Werne WF Spandau 04 8:7 Hohenlimburger SV Duisburger SV 98
1995, 03.-04.06. Iserlohn WF Spandau 04 10:8 SV Bayer Uerdingen 08 SC Rote Erde Hamm
1996, 25.-27.05. Hamm WF Spandau 04 --- SC Rote Erde Hamm SV Würzburg 05
1997, 09.-11.05. Berlin WF Spandau 04 --- SV Würzburg 05 SC Rote Erde Hamm
1998, 19.-21.06. Neustadt/ Weinstraße Waspo Hannover-Linden 6:5 WF Spandau 04 SG Berlin-Neukölln
1999, 28.-29.05. Krefeld-Uerdingen WF Spandau 04 7:5 Waspo Hannover-Linden SC Rote Erde Hamm
2000, 10.-11.06. Berlin WF Spandau 04 8:5aet Waspo Hannover-Linden SC Rote Erde Hamm
2001, 17.-18.02. Stuttgart WF Spandau 04 9:4 SV Cannstatt SC Rote Erde Hamm
2002, 19.-20.05. Duisburg WF Spandau 04 10:3 ASC Duisburg SV Cannstatt
2003, 09.-10.05. Esslingen Waspo Hannover-Linden 8:7 ASC Duisburg SV Würzburg 05
2004, 21.-22.05. Brandenburg WF Spandau 04 12:4 ASC Duisburg SV Bayer Uerdingen 08
2005, 14.-15.05. Berlin WF Spandau 04 17:9 SV Cannstatt SV Bayer Uerdingen 08
2006, 03.-04.06. Brambauer WF Spandau 04 8:6 SV Cannstatt SG W98/Waspo Hannover
2007, 26.-27.05. Brambauer WF Spandau 04 19:4 SV Würzburg 05 ASC Duisburg
2008, 10.-11.05. Brambauer WF Spandau 04 9:8 ASC Duisburg SV Würzburg 05
2009, 03.05. Berlin WF Spandau 04 21:5 SC Wedding Berlin ---
2010, 22.-23.05. Esslingen ASC Duisburg 16:11 SSV Esslingen SV Würzburg 05
2011, 20.-21.05. Berlin WF Spandau 04 11:10 ASC Duisburg SV Cannstatt
2012, 04.-05.05. Duisburg WF Spandau 04 10:8 ASC Duisburg Waspo 98 Hannover
2013, 18.-19.05. Krefeld-Uerdingen ASC Duisburg 9:6 WF Spandau 04 SV Bayer Uerdingen 08
2014, 09.-10.05. Hannover WF Spandau 04 10:9 Waspo 98 Hannover ASC Duisburg
2015, 07.-08.03. Potsdam WF Spandau 04 9:9 5:3p Waspo 98 Hannover SSV Esslingen
2016, 14.-15.05. Krefeld-Uerdingen SV Bayer Uerdingen 08 --- ASC Duisburg Potsdamer SV im OSC
2017, 27.-28.01. Düsseldorf Waspo 98 Hannover 10:9 ASC Duisburg WF Spandau 04
2018, 05.-06.05. Potsdam Waspo 98 Hannover 12:8 WF Spandau 04 ASC Duisburg
2019, 03.-04.05. Düsseldorf Waspo 98 Hannover 6:6 4:3p WF Spandau 04 ASC Duisburg

1972: An der ersten Ausspielung nahmen nur die ersten drei Mannschaften beider Bundesliga-Gruppen teil. Da die ersten beiden Mannschaften punktgleich waren, wurde ein Entscheidungsspiel notwendig: 5:3.
2016: Im Finale hatte SV Bayer Uerdingen 08 gegen WF Spandau 04 mit 9:18 verloren. Spandau wurde aber nachträglich disqualifiziert, da im Halbfinale gegen ASC Duisburg ein nichtspielberechtigter Akteur mitgewirkt hatte.

Supercup - Männer

Meister und Pokalsieger spielen seit 1979 um den Supercup. Lediglich 1997 gab es ein Final Four der vier besten Mannschaften und 2017 - 2018 nahmen neben Meister und Pokalsieger auch der Dritt- und Viertplatzierte der Meisterschaft teil. 2017 - 2018 spielte jeder gegen jeden.

Sieger Finale Zweiter Dritter
1979, 12.10. Berlin WF Spandau 04 9:2 SV Würzburg 05 ---
1980, 01.11 Berlin WF Spandau 04 5:1 SV Würzburg 05 ---
1981, 10.10. Paderborn WF Spandau 04 15:8 SC Rote Erde Hamm ---
1982, 02.10. Berlin WF Spandau 04 8:5 Duisburger SV 98 ---
1983, 01.10. Hannover WF Spandau 04 8:7 Duisburger SV 98 ---
1984, 29.09. Berlin WF Spandau 04 14:7 ASC Duisburg ---
1985, 12.10. Hannover WF Spandau 04 9:5 SC Rote Erde Hamm ---
1986 - 1996 nicht ausgetragen
1997, 07.-08.11. Berlin WF Spandau 04 5:4 SV Würzburg 05 ---
1999, 28.03. Berlin Waspo Hannover-Linden 7:5 WF Spandau 04 ---
1999, 19.11. Hannover WF Spandau 04 7:5 Waspo Hannover-Linden ---
2000, 22.10. Berlin Waspo Hannover-Linden 6:4 WF Spandau 04 ---
2001, 03.11. Stuttgart WF Spandau 04 10:7 SV Cannstatt ---
2002, 21.09. Duisburg WF Spandau 04 14:8 ASC Duisburg ---
2003, 03.11. Berlin WF Spandau 04 20:4 SG Waspo/W98 Hannover ---
2004 - 2013 nicht ausgetragen
2014, 11.10. Berlin WF Spandau 04 10:9 SG Waspo/W98 Hannover ---
2015, 10.10. Berlin WF Spandau 04 12:4 ASC Duisburg ---
2016, 05.11. Berlin WF Spandau 04 16:7 SV Bayer Uerdingen 08 ---
2017, 21.-22.10. Berlin Waspo 98 Hannover --- WF Spandau 04 ASC Duisburg
2018, 09.-10.11. Hannover Waspo 98 Hannover --- WF Spandau 04 ASC Duisburg
2019, 03.10. Berlin Waspo 98 Hannover 16:16 5:4p WF Spandau 04 ---


Pokal U14 - Männer

2004 - 2012 B-Jugend-Vereinspokal (U15), 2013 - 2017 U15- Vereinspokal. Seit 2018 ist die Altersgrenze U14.

Pokalsieger Finale Zweiter Dritter
2004, 26.-28.03. Uerdingen SV Würzburg 05 --- SV Bayer Uerdingen 08 WF Spandau 04
2005, 20.-22.05. Hildesheim WF Spandau 04 --- SV Bayer Uerdingen 08 OSC Potsdam
2006, 09.-11.06. Düsseldorf OSC Potsdam --- SV Bayer Uerdingen 08 ASC Duisburg
2007, 16.-17.06. Potsdam WF Spandau 04 17:12aet Potsdamer SV im OSC SV Bayer Uerdingen 08
2008, 14.-15.06. Hildesheim Hellas-1899 Hildesheim 15:9 SV Brambauer DSC 1898 Düsseldorf
2009, 06.-07.06. Hannover ASC Duisburg 13:11 SV Bayer Uerdingen 08 White Sharks Hannover
2010, 23.-24.10. Berlin White Sharks Hannover 12:8 WF Spandau 04 ASC Duisburg
2011 - 2012 nicht ausgetragen
2013, 07.-09.06. Hildesheim White Sharks Hannover --- Potsdamer SV im OSC WF Spandau 04
2014, 23.-25.05. Hamm SGW Leimen-Mannheim --- SG Berlin-Neukölln SV Bayer Uerdingen 08
2015, 05.-07.06. Achim White Sharks Hannover --- SG Berlin-Neukölln SSV Esslingen
2016, 07.-08.05. Duisburg White Sharks Hannover --- ASC Duisburg SSV Esslingen
2017, 05.-06.05. Duisburg White Sharks Hannover --- SSV Esslingen SG Berlin-Neukölln
2018, 28.-29.04. Zwickau SSV Esslingen --- SV Zwickau 04 White Sharks Hannover
2019, 13.-14.04. Stuttgart SV Krefeld 72 --- WF Spandau 04 Potsdamer SV im OSC


Pokal C-Jugend U13 - Männer (eingestellt)

Pokalsieger Finale Zweiter Dritter
2005, 03.-05.06. Berlin OSC Potsdam --- WF Spandau 04 SV Bayer Uerdingen 08
2006, 23.-25.06. Hildesheim Hellas-1899 Hildesheim --- WF Spandau 04 Poseidon Hamburg
2007, 12.-13.05. Uerdingen SG W98/Waspo Hannover 14:11 SV Krefeld 72 SV Bayer Uerdingen 08
2008, 31.05.-01.06. Lünen-Brambauer SG W98/Waspo Hannover 10:6 SV Brambauer SV Fortuna Auerbach
2009, 23.-24.05. Düsseldorf White Sharks Hannover --- WF Spandau 04 Blau-Weiß Bochum
2010, 15.-16.05. Berlin ASC Duisburg 10:9 SG Berlin-Neukölln White Sharks Hannover
2011, 18.-19.06. Duisburg SV Krefeld 72 10:7 ASC Duisburg Potsdamer SV im OSC
2012, 02.-03.06. Berlin WF Spandau 04 12:7 Potsdamer SV im OSC ASC Duisburg

2009: DSC 1898 Düsseldorf hatte zwar das Endspiel mit 11:6 gewonnen. Da aber ein nichtspielberechtigter Sportler eingesetzt worden war, wurde das Spiel für White Sharks Hannover gewonnen gewertet und die Düsseldorfer auf den letzten Platz gesetzt.

Pokal U12 - Männer

2011 - 2012 D-Jugend-Vereinspokal (U13), 2013 - 2017 U13- Vereinspokal. Seit 2018 ist die Altersgrenze U12.
2011 - 2017 mit gemischten Mannschaften (Mädchen und Jungen) gespielt.

Pokalsieger Finale Zweiter Dritter
2011, 11.06. Düsseldorf OSC Potsdam 18:13 White Sharks Hannover DSC 1898 Düsseldorf
2012, 16.-17.06. Krefeld-Uerdingen SG Berlin-Neukölln 20:15 SV Vogtland Plauen SV Bayer Uerdingen 08
2013, 10.-12.05. Chemnitz SG Berlin-Neukölln --- SC Chemnitz White Sharks Hannover
2014, 20.-22.06. Berlin OSC Potsdam --- SSV Esslingen White Sharks Hannover
2015, 26.-28.06. Esslingen SSV Esslingen --- White Sharks Hannover SG Berlin-Neukölln
2016, 25.-26.06. Esslingen SV Bayer Uerdingen 08 --- SSV Esslingen ASC Duisburg
2017, 17.-18.06. Zwickau SSV Esslingen --- SV Zwickau 04 White Sharks Hannover
2018, 09.-10.06. Chemnitz WF Spandau 04 --- SSV Esslingen White Sharks Hannover
2019, 22.-23.06. Nürnberg White Sharks Hannover 16:1 Rote Erde/ Swim-Team TuS 1859 Hamm SG Berlin-Neukölln


Pokal E-Jugend U11 - Mixed (eingestellt)

Pokalsieger Finale Zweiter Dritter
2011, 18.-19.06. Plauen SG Berlin-Neukölln 16:14 SV Vogtland Plauen White Sharks Hannover
2012, 14.-16.09. Berlin OSC Potsdam 7:5 SV Vogtland Plauen WF Spandau 04


DSV-Pokal - Frauen

1988 - 1996 und 2009 in einem Endspiel entschieden; 1999, 2003 - 2008 und 2010-2019 gab es ein Final Four, 2000 - 2001 eine Sechser-Endrunde und 2002 eine Vierer-Endrunde

Pokalsieger Finale Zweiter Dritter
1988, 16.10. Iserlohn Hohenlimburger SV 18:4 SC Blau-Weiß Poseidon Köln 1911/13 ---
1990, 03.02. Berlin SU Neukölln 9:7 SC Blau-Weiß Poseidon Köln 1911/13 ---
1990, 20.10. Berlin SU Neukölln 18:13 SV Gronau 1910 ---
1991, 23.11. Berlin SU Neukölln 14:7 SV Gronau 1910 ---
1992, 21.11. Hagen SU Neukölln 9:7 Hohenlimburger SV ---
1993, 12.12. Uerdingen SV Gronau 1910 7:5 SV Bayer Uerdingen 08 ---
1994, 10.12. Gronau SV Gronau 1910 9:7 Hohenlimburger SV ---
1995, 08.12. Gronau SV Gronau 1910 15:5 Blau-Weiß Bochum ---
1996, 08.12. Bochum-Querenburg SV Gronau 1910 12:7 Blau-Weiß Bochum ---
1997 - 1998 nicht ausgetragen
1999, 10.-11.07. Gronau SV Gronau 1910 7:6 Hohenlimburger SV Nikar Heidelberg
2000, 30.06.-02.07. Hagen-Hohenlimburg Hohenlimburger SV --- Blau-Weiß Bochum SV Gronau 1910
2001, 25.-27.05. Wuppertal Hohenlimburger SV --- SG FWT Wuppertal Poseidon Hamburg
2002, 19.-20.05. Duisburg Blau-Weiß Bochum --- Hohenlimburger SV SG Berlin-Neukölln
2003, 09.-10.05. Esslingen Blau-Weiß Bochum 9:5 SG FWT Wuppertal Nikar Heidelberg
2004, 21.-22.05. Brandenburg Blau-Weiß Bochum 12:6 Hohenlimburger SV SG FWT Wuppertal
2005, 14.-15.05. Berlin Blau-Weiß Bochum 10:8 SV Bayer Uerdingen 08 SV Gronau 1910
2006, 03.-04.06. Brambauer Blau-Weiß Bochum 16:9 SV Bayer Uerdingen 08 SV Gronau 1910
2007, 26.-27.05. Brambauer SV Bayer Uerdingen 08 10:9 Blau-Weiß Bochum SG Berlin-Neukölln
2008, 10.-11.05. Brambauer Blau-Weiß Bochum 16:9 SV Bayer Uerdingen 08 SG Berlin-Neukölln
2009, 26.04. Krefeld Blau-Weiß Bochum 20:7 SV Bayer Uerdingen 08 ---
2010, 22.-23.05. Esslingen Blau-Weiß Bochum 14:7 SG Berlin-Neukölln SV Bayer Uerdingen 08
2011, 11.-12.06. Bochum Blau-Weiß Bochum 17:7 SV Bayer Uerdingen 08 HSV Hannover
2012, 04.-05.05. Duisburg SV Bayer Uerdingen 08 20:19p Blau-Weiß Bochum SG Berlin-Neukölln
2013, 18.-19.05. Krefeld-Uerdingen SV Bayer Uerdingen 08 18:9 HSV Hannover ETV Hamburg
2014, 09.-10.05. Hannover SV Bayer Uerdingen 08 18:10 HSV Hannover Nikar Heidelberg
2015, 07.-08.03. Potsdam SV Bayer Uerdingen 08 15:7 Blau-Weiß Bochum Nikar Heidelberg
2016, 14.-15.05. Krefeld-Uerdingen SV Bayer Uerdingen 08 18:10 Nikar Heidelberg SC Chemnitz
2017, 27.-28.01. Düsseldorf Nikar Heidelberg 17:10 SV Bayer Uerdingen 08 SC Chemnitz
2018, 05.-06.05. Potsdam Nikar Heidelberg 10:9 Waspo 98 Hannover Blau-Weiß Bochum
2019, 03.-04.05. Düsseldorf WF Spandau 04 13:4 Waspo 98 Hannover Nikar Heidelberg


Supercup - Frauen

Meister und Pokalsieger spielen seit 2017 um den Supercup.

Sieger Finale Zweiter
2017, 21.10. Heidelberg Nikar Heidelberg 18:8 SV Bayer Uerdingen 08
2018, 17.11. Heidelberg Waspo 98 Hannover 10:6 Nikar Heidelberg
2019, 03.10. Berlin WF Spandau 04 20:11 SV Bayer Uerdingen 08


Pokal U19 - Frauen (eingestellt)

Der für den 31.05.2015 in Chemnitz geplante Pokal wurde kurzfristig abgesagt und nie wieder angesetzt.


Pokal U17 - Frauen

Pokalsieger Zweiter Dritter
2019, 02.-03.11. Uerdingen SV Bayer Uerdingen 08 SC Chemnitz Blau-Weiß Bochum


Pokal U16 - Frauen

2015 - 2017 war die Altersgrenze U15, seit 2018 ist sie U16.

Pokalsieger Zweiter Dritter
2015, 25.-26.04. Uerdingen SC Chemnitz SV Bayer Uerdingen 08 Blau-Weiß Bochum
2016 nicht ausgetragen
2017, 01.-02.04. Hamburg SC Chemnitz Blau-Weiß Bochum ETV Hamburg
2018, 01.-03.06. Esslingen SC Chemnitz SV Bayer Uerdingen 08 Blau-Weiß Bochum
2019, 31.03. Chemnitz SV Bayer Uerdingen 08 Blau-Weiß Bochum ETV Hamburg


Pokal U14 - Frauen

Pokalsieger Zweiter Dritter
2019, 05.-06.10. Esslingen SSV Esslingen SC Chemnitz SV Bayer Uerdingen 08


Itze-Gunst-Pokal

Die Austragungsbedingungen für diesen ältesten männlichen Nachwuchspokal wechselten mehrfach: 1955 - 1959 für die drei Jugend-Landesgruppenauswahlmannschaften Nord, Süd und West sowie einer ausländischen Gastmannschaft; 1962 - 1971 für die Jugendmeister der drei Landesgruppen sowie der aktuell besten weiteren Mannschaft; 1972 Jugendmeister und Vizemeister der drei Landesgruppen; 1973 - 1979 für Junioren-Landesgruppenauswahlmannschaften; 1982 - 1989 und 2004 - 2008 für B-Jugend-Länderauswahlmannschaften; 1990 - 2003 und seit 2009 für die vier B-Jugend-Landesgruppenauswahlmannschaften Nord, Ost, Süd und West und zeitweise einer ausländischen Gastmannschaft. Seit 2018 ist die Altersklasse U16.

Pokalsieger Finale Zweiter Dritter
1955, 12.-13.02. Hannover Nord --- West Süd
1955, 29.-30.10. Karlsruhe Nord --- West Süd
1957, 23.-24.03. Berlin Nord --- Schweden West
1958, 18.-19.01. Wuppertal West --- Nord Niederlande B
1959, 28.02.-01.03. Wuppertal West --- Niederlande Nord
1960 - 1961 nicht ausgetragen
1962, 14.-15.04. Hannover SC Rote Erde Hamm --- SV Ludwigsburg WF Hannover
1963, 09.-10.02. Dortmund ASC Duisburg --- Duisburger SV 98 SV Ludwigsburg
1964, 21.-22.03. Hamm SV Ludwigsburg --- SC Rote Erde Hamm WF Hannover
1965, 13.-14.03. Hannover WF Hannover --- SV Ludwigsburg ASC Duisburg
1966, 30.04.-01.05. Hamm SC Rote Erde Hamm --- ASC Duisburg SV Ludwigsburg
1967, 04.-05.03. Esslingen SC Rote Erde Hamm --- SV Ludwigsburg ASC Duisburg
1968, 09.-10.03. Duisburg SC Rote Erde Hamm --- ASC Duisburg SV Ludwigsburg
1969, 17.-18.05. Eschwege SV Würzburg 05 --- SC Rote Erde Hamm ASC Duisburg
1970, 09.-10.05. Iserlohn SC Rote Erde Hamm --- SV Würzburg 05 EOSC Offenbach
1971, 13.-14.03. Berlin SC Rote Erde Hamm --- Poseidon Hamburg SC Spandau 04
1972, 21.-23.04. Hamm EOSC Offenbach --- SC Rote Erde Hamm Poseidon Hamburg
1973, 14.-15.04. Hannover West --- Nord Süd
1974 aus Geldmangel gestrichen
1975, 15.-16.02. Hamm West --- Süd Nord
1976, 03.-05.12. Berlin West --- Nord Berlin
1977, 16.-18.12. Berlin West --- Berlin Süd
1978, 01.-03.12. Hamm Süd --- West Nord
1979, 01.-02.12. Offenbach Süd --- West Nord
1980 - 1981 nicht ausgetragen
1982, 10.-12.12. Hamm West --- Niedersachsen Berlin
1983, 16.-18.12. Würzburg West --- Niedersachsen Berlin
1984, 15.-16.12. Hannover West --- Niedersachsen Berlin
1985, 06.-08.12. Hamm West 12:5 Niedersachsen Berlin
1986, 05.-07.12. Sindelfingen West --- Berlin Bayern
1987, 04.-06.12. Hamm West --- Niedersachsen Berlin
1988, 03.-05.12. Hamburg West --- Niedersachsen Hamburg
1989, 08.-10.12. Hannover West --- Niedersachsen Hamburg
1990, 07.-09.12. Heidelberg West --- Nord Süd
1991 - 1993 nicht ausgetragen
1994, 17.-18.09. Potsdam Nord ??? West Ost
1995, 11.-12.11. Berlin Nord 13:6 West Ost
1996, 19.-20.10. Chemnitz Nord ??? West Ost
1997, 29.-30.11. Leipzig West --- Nord Ost
1998, 28.-29.11. Berlin West --- Nord Süd
1999, 29.-30.05. Krefeld-Uerdingen West --- Nord Süd
2000, 10.-11.06. Berlin West --- Süd Nord
2001, 09.-10.06. Augsburg West --- Süd Ost
2002, 22.-23.06. Braunschweig West --- Nord Ost
2003, 24.-25.05. Duisburg West --- Ost Nord
2004, 14.-16.05. Hagen Bayern 7:2 Nordrhein-Westfalen Niedersachsen
2005, 27.-29.05. Magdeburg Bayern --- Berlin Nordrhein-Westfalen
2006, 30.06.-02.07. Gladbeck Nordrhein-Westfalen --- Brandenburg Berlin
2007, 22.-24.06. Duisburg Nordrhein-Westfalen 12:5 Brandenburg Berlin
2008, 20.-22.06. Lünen-Brambauer Nordrhein-Westfalen --- Baden-Württemberg Berlin
2009, 19.-21.06. Löhne Süd --- Nordrhein-Westfalen Niederlande
2010, 02.-04.07. Löhne Niederlande --- Nordrhein-Westfalen Nord
2011, 01.-03.07. Löhne Niederlande --- Nordrhein-Westfalen Nord
2012, 29.06.-01.07. Hannover Nord --- Nordrhein-Westfalen Ost
2013, 06.-07.07. Wuppertal Ost --- Nordrhein-Westfalen Nord
2014, 11.-13.07. Iserlohn Nordrhein-Westfalen --- Ost Nord
2015, 07.-08.02. Bochum West --- Ost Nord
2016, 24.-26.06. Duisburg Ost --- Niederlande West
2017, 17.-18.06. Wuppertal Ost --- Nord Niederlande
2018, 30.06. - 01.07. Iserlohn Süd --- Ost Nordrhein-Westfalen
2019, 15.-17.02. Krefeld Nord --- Süd KVK Radnički Kragujevac SRB


Ingulf-Nossek-Gedächtnispokal (eingestellt)

2000 - 2011 Länderauswahlmannschaften männliche B-Jugend (U15), 2012 Regionalauswahlmannschaften männliche B-Jugend (U15), 2013 - 2015 Regionalauswahlmannschaften männliche U15
Austragungsort war immer Esslingen.

Pokalsieger Finale Zweiter Dritter
2000, 30.06. Berlin --- Bayern Nordrhein-Westfalen/ Bezirk Südwestfalen
2001, 26.-27.05. Berlin 13:6 Baden-Württemberg Nordrhein-Westfalen/ Bezirk Südwestfalen
2002, 01.-02.06. Nordrhein-Westfalen 7:0 Bayern Baden-Württemberg
2003, 30.05.-01.06. Nordrhein-Westfalen 6:5 Bayern Berlin
2004, 07.-09.05. Nordrhein-Westfalen --- Niedersachsen Baden-Württemberg
2005, 17.-19.06. Nordrhein-Westfalen 9:6 Brandenburg Berlin
2006, 16.-18.06. Nordrhein-Westfalen -- Berlin Niedersachsen
2007, 08.-10.06. Baden-Württemberg 13:11 Nordrhein-Westfalen Niedersachsen
2008, 23.-25.05. Nordrhein-Westfalen 8:5 Baden-Württemberg Niedersachsen
2009, 12.-14.06. Nordrhein-Westfalen --- Niedersachsen Berlin
2010, 04.-06.06. Nordrhein-Westfalen 12:9 Niedersachsen Berlin
2011, 24.-26.06. Berlin/ Brandenburg --- Niedersachsen Nordrhein-Westfalen
2012, 08.-10.06. Ost --- West Szegedi VE HUN
2013, 22.-23.06 West --- Ost Nord
2014, 28.-29.06. Nord --- Ost Süd
2015, 04.-05.07. Nord --- Süd Ost


Jörg-Rainer-Alves-Pokal (eingestellt)

1981 - 1987 Länderauswahlmannschaften männliche C-Jugend (U14), 1988 - 2012 Länderauswahlmannschaften männliche C-Jugend (U13), 2013 - 2016 Länderauswahlmannschaften männliche U13
Austragungsort war immer Hannover.

Pokalsieger Finale Zweiter Dritter
1981, ??.11. Westdeutschland --- Hessen Niedersachsen
1982, ??.11. Niedersachsen --- Westdeutschland Berlin
1983, ??.11. Niedersachsen --- Westdeutschland Bayern
1984, ??.11. Bayern --- Niedersachsen Berlin
1985, ??.11. Niedersachsen --- Hamburg Berlin
1986, ??.11. Niedersachsen ??? ??? ???
1987, 27.-29.11. Niedersachsen --- Bayern Hessen
1988, 25.-27.11. Westdeutschland --- Berlin Niedersachsen
1989, 24.-26.11. Niedersachsen --- Westdeutschland Berlin
1990, 23.-25.11. Niedersachsen --- Berlin Bayern
1991, 22.-24.11. Niedersachsen --- Berlin Sachsen
1992, ??.11. Berlin ??? Sachsen Westdeutschland/ Bezirk Südwestfalen
1993, 26.-28.11. Berlin 3:2 Westdeutschland/ Bezirk Ruhrgebiet Niedersachsen
1994, 25.-27.11. Berlin ??? Württemberg Niedersachsen
1995, 24.-26.11. Berlin --- Westdeutschland/ Bezirk Ruhrgebiet Westdeutschland/ Bezirk Südwestfalen
1996, 22.-24.11. Berlin ??? ??? ???
1997, 21.-23.11. Westdeutschland/ Bezirk Südwestfalen --- Niedersachsen ???
1998, 20.-22.11. Westdeutschland/ Bezirk Südwestfalen ??? ??? Berlin
1999, 26.-28.11. Berlin --- Südwestdeutschland Westdeutschland/ Bezirk Südwestfalen
2000, 17.-19.11. Westdeutschland/ Bezirk Südwestfalen II --- Westdeutschland/ Bezirk Rhein-Wupper Berlin
2001, 16.-18.11. Nordrhein-Westfalen/ Bezirk Südwestfalen --- Sachsen Nordrhein-Westfalen/ Bezirk Rhein-Wupper
2002, 15.-17.11. Nordrhein-Westfalen/ Bezirk Rhein-Wupper --- Nordrhein-Westfalen/ Bezirk Südwestfalen Berlin
2003, 14.-16.11. Niedersachsen --- Nordrhein-Westfalen/ Bezirk Rhein-Wupper Berlin
2004, 10.-12.12. Nordrhein-Westfalen/ Bezirk Südwestfalen --- Berlin Brandenburg
2005, 09.-11.12. Niedersachsen --- Nordrhein-Westfalen/ Bezirk Südwestfalen Sachsen-Anhalt
2006, 08.-10.12. Baden-Württemberg 8:6 Berlin Niedersachsen
2007, 09.-09.12. Nordrhein-Westfalen 16:11 Baden-Württemberg Niedersachsen
2008, 22.-24.02. Nordrhein-Westfalen --- Niedersachsen Berlin
2009, 20.-22.02. Nordrhein-Westfalen 7:6 Niedersachsen Berlin
2010, 26.-28.02. Nordrhein-Westfalen 10:6 Berlin Niedersachsen
2011, 25.-27.02. Nordrhein-Westfalen 14:4 Brandenburg Berlin
2012, 24.-26.02. Berlin 8:5 Nordrhein-Westfalen Niedersachsen
2013, 22.-24.02. Brandenburg 9:6 Baden-Württemberg Niedersachsen
2014, 21.-23.02. Baden-Württemberg 13:0 Sachsen Niedersachsen
2015, 20.-23.02. Nordrhein-Westfalen 12:9 Niedersachsen Berlin
2016, 26.-28.02. Niedersachsen 11:7 Nordrhein-Westfalen Brandenburg


Nico-Trophy

2005 - 2017 Länderauswahlmannschaften U14, seit 2018 U12

Pokalsieger Finale Zweiter Dritter
2005, 02.-03.07. Augsburg Niedersachsen --- Bayern nur zwei Mannschaften
2006 nicht ausgetragen
2007, 14.-16.09. Dessau Niedersachsen --- Nordrhein-Westfalen Baden-Württemberg
2008, 26.-28.09. Magdeburg Nordrhein-Westfalen --- Baden-Württemberg Sachsen-Anhalt
2009, 25.-27.09. Magdeburg Niedersachsen 6:4 Berlin Baden-Württemberg
2010, 12.-14.03. Berlin Berlin 4:3 Nordrhein-Westfalen/ Bezirk Südwestfalen-Ruhrgebiet Nordrhein-Westfalen/ Bezirk Rhein-Wupper
2011, 18.-20.03. Düsseldorf Berlin 8:7 Nordrhein-Westfalen/ Bezirk Rhein-Wupper Brandenburg
2012, 04.-06.05. Berlin Berlin --- Niedersachsen Brandenburg
2013, 26.-28.04. Berlin Baden-Württemberg 6:3 Niedersachsen Sachsen
2014, 02.-04.05. Berlin Berlin 9:9 5:4p Niedersachsen Sachsen
2015, 01.-03.05. Berlin Berlin 11:8 Niedersachsen Baden-Württemberg
2016, 08.-10.04. Berlin Niedersachsen 10:4 Baden-Württemberg Berlin
2017, 28.-30.04. Berlin Niedersachsen 10:6 Baden-Württemberg Nordrhein-Westfalen/ Bezirk Ruhrgebiet
2018, 23.-25.11. Stuttgart Berlin 20:6 Niedersachsen Bayern
2019, 23.-24.11. Stuttgart Berlin 12:5 Niedersachsen Bayern

2005: beide Teams spielten dreimal gegeneinander

Hagen-Stamm-Pokal

2009 - 2012 Bundesstützpunktvergleich für C4 (U14), seit 2013 Hagen-Stamm-Pokal für Landesgruppenauswahlmannschaften U14

Pokalsieger Zweiter Dritter
2009, 27.-28.06. Hannover Ost Nord West
2010, 22.-23.05. Wuppertal West Ost Nord
2011, 21.-22.05. Berlin Ost Nord West
2012, 26.-27.05. Stuttgart Ost West Nord
2013, 25.-26.05. Hannover Süd Nord Ost
2014, 06.-07.06. Duisburg Ost Nord West
2015, 22.-23.05. Plauen Ost Süd Nord
2016, 13.-14.05. Nürnberg Nord West Süd
2017, 02.-03.06. Hannover Nord West Süd
2018, 18.-19.05. Berlin Süd Ost Nord
2019, 30.05.-02.06. Berlin Ost West Süd


Klaus-Dieter-Skibba-Pokal (eingestellt)

1999 - 2003 DSV-Ländervergleich für weibliche B-Jugend U17, 2004 - 2008 Klaus-Dieter-Skibba-Pokal für Länderauswahlmannschaften der weiblichen B-Jugend U17; 2009 und 2010 ebenfalls ausgeschrieben, aber mangels Teilnehmer nicht ausgetragen

Pokalsieger Zweiter Dritter
1999 Hagen-Hohenlimburg West Ost Süd
2000, 23.-24.09. Heidelberg West Ost Süd
2001 Hagen-Hohenlimburg ???
2002, ??.05. Hagen-Hohenlimburg Nordrhein-Westfalen I Nordrhein-Westfalen II SC Chemnitz
2003 ???
2004, 05.-07.11. Hannover Berlin Sachsen Niedersachsen
2005, 04.-06.11. Hannover Nordrhein-Westfalen Sachsen Berlin
2006, 03.-05.11. Hannover Nordrhein-Westfalen Berlin Niedersachsen
2007, 03.-04.11. Hannover Baden Niedersachsen nur zwei Teilnehmer
2008, 08.-09.11. Hannover Baden Niedersachsen nur zwei Teilnehmer

2007: beide Mannschaften spielten zweimal gegeneinander: 18:5,11:4
2008: beide Mannschaften spielten zweimal gegeneinander: 13:3, 13:4

Katrin-Dierolf-Pokal

2014 Landesgruppenvergleich für weibliche C-Jugend U15, seit 2015 Katrin-Dierolf-Pokal für Landesgruppen-/ Länderauswahlmannschaften der weiblichen U15

Pokalsieger Zweiter Dritter
2014, 28.06. Hagen-Hohenlimburg West Nord Süd
2015, 27.-28.06. Heidelberg Nordrhein-Westfalen Süd Sachsen
2016, 18.-19.06. Esslingen Sachsen Nord Nordrhein-Westfalen
2017, 27.-28.05. Esslingen Sachsen Nordrhein-Westfalen Süd
2018, 23.-24.06. Esslingen Nordrhein-Westfalen Nord Süd
2019, 29.-30.06. Krefeld-Uerdingen Ost Nordrhein-Westfalen Süd


Landesgruppenvergleich der weiblichen U13

Pokalsieger Zweiter Dritter
2018, 28.06. Gladbeck West Süd Nord
2019, 09.-10.11. Hamburg Süd Sachsen West


Wasserball bei den Deutschen Kampfspielen (historisch)

Sieger Finale Zweiter Dritter
1922, 26.06.-02.07. Berlin Hellas Magdeburg 2:1 WF Hannover EFSC Frankfurt
1926, 10.-11.07. Köln Hellas Magdeburg 7:0 SC Poseidon 1912 Köln Jungdeutschland Darmstadt
1930, 27.-28.06. Breslau Gleiwitz --- Breslau Danzig
1934, 21.-29.07. Nürnberg gleichzeitig als Deutsche Meisterschaften gewertet - siehe dort
1938, 28.-30.07. Breslau EWASC Wien --- Reichsarbeitsdienst Seehausen ASV Breslau

1930: Es handelte sich um Stadtauswahlmannschaften; Gleiwitz schlug Breslau 6:0 und Danzig 9:2 (keine weiteren Spiele).

Wasserball bei den HJ-Sommerkampfspielen (historisch)

Im Dritten Reich war die gesamte Jugend in der Hitlerjugend gleichgeschaltet. Das bedeutete auch, dass den Sportvereinen keine Jugendarbeit mehr erlaubt wurde, sondern ebenfalls - vor allem unter vormilitärischen Aspekten - durch die HJ bzw. BDM (Bund deutscher Mädel) durchgeführt wurde. Ab 1937 wurden bei den jährlich veranstalteten HJ-Sommerkampfspielen Wasserballmeister der HJ-Gebiete ermittelt.

Sieger Finale Finalist Dritter
1937, 09.-12.09. Nürnberg Niederrhein 7:0 Franken ---
1938, 24.-28.08. Frankfurt Ruhr-Niederrhein 7:1 Berlin Ostmark
1939, 22.-27.08. Chemnitz Westfalen 4:2 Berlin Düsseldorf
1940, 28.08.-01.09. Breslau Berlin 4:0 Düsseldorf Westfalen und Niedersachsen
1941, 26.-31.08. Breslau Berlin 5:4 Franken Sachsen
1942, 24.-30.08. Breslau Westfalen 5:1 Franken Mittelelbe
1943, 26.-29.08. Breslau Wien 2:0 Niederschlesien Niedersachsen
1944, 20.-27.08. Breslau geplant, nicht mehr ausgetragen

1940: Im Spiel um Platz 3 stand es auch nach Verlängerung 1:1. So wurden beide auf den 3. Platz gesetzt.



Letzte Änderung: 17.01.2020